Neue Sammlerbörseninfo für 2016 erschienen

Vor ein paar Tagen ist die neue SBI 2016 erscheinen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

New Picture Postcards Bibliography

In May 2015 a german Version of my postcard bibliography was published, as a supplement of the postcard book with title „Die Welt des Ansichtskartensammelns“ [The World of Collecting Postcards], I have co-authored.
In the meantime I added some information and enhanced this bibliography.
The main focus of this work are classical knowledge/skill questions of deltiology, like forerunners, history, different kinds of cards, encyclopedias/dictionaries/glossaries, persons of that area and so on. The englisch version was published in March 2016.
The content of the bibliography is arranged in different directories e.g. by keyword, by author and different kinds of magazines. It is supplemented by a history of deltiology. The translation was done in November 2015 by Mr. Rainer von Scharpen. The new version has 59 pages Text in DIN A5 format. ISBN 978-3-932198-03-8. Price: 9 Euro (+ Shipment).

„A bibliography is the key to unlocking knowledge.“ (freely adapted from: a topical stamp bibliography)

== Update: 4th of March 2016 ==
The book is now available, directly from the publishing house:

Phil Creativ GmbH, Vogelsrather Weg 27, 41366 Schwalmtal, GERMANY

Online Shop: http://www.phil-shop.de

Email: faktura@philcreativ.de

Veröffentlicht unter Literatur | 1 Kommentar

Neues Logo

Nachdem ich das bisherige Logo irgendwie nicht mehr mochte, fand ich es an der Zeit für etwas Neues. Bei www.designenlassen.de startete ich deswegen einen Wettbewerb für ein neues Design. Das Ergebnis ist bereits zu sehen. Es besteht wieder aus einem Schriftzug mit dem URL-Namen, ist dieses mal in Blautönen gehalten und hat als zusätzliche Elemente zwei angedeutete Ansichtskarten.

Veröffentlicht unter Internes | Hinterlasse einen Kommentar

Neues Buch: „Ansichtskarten – eine Bibliografie“

Die erste Schritt zu der Bibliografie war ein kleineres Literaturverzeichnis auf dieser Website. In erweiterter Form ging diese Verzeichnis in das Literaturverzeichnis des Buches „Die Welt des Ansichtskartensammelns“ ein. Dort hatte das Literaturverzeichnis schon mehrere Seiten. Auf Basis dessen ist in mehreren Erarbeitungsphasen diese wesentlich umfangreichere Bibliografie entstanden.

Hauptsächlicher Schwerpunkt des Werks, ist Literatur für die Kernfragen der Postkartenkunde und nicht Bücher bei denen Abbildung von Ansichtskarten im Vordergrund stehen. Als Einleitung hat es eine zusammenfassende Literaturgeschichte. Zunächst wollte ich diese Literaturgeschichte getrennt veröffentlichen, aber dann ist mir die Idee für diese Bibliografie eingefallen. Im Anschluss werden verschiedene Arten philokartischer Literatur beschrieben und erst danach folgt der eigentliche Bibliografieteil mit verschiedenen Listen. Als Kernteil des Buches könnte man die chronologische Übersicht von ausgewählten bisherigen Bibliografien bzw. Literaturverzeichnissen sehen, inklusive kurzer Beschreibungen.

Der Listenteil ist in zwei Hauptkategorien eingeteilt:
– Verschiedene Verzeichnisse: allgemeine Werke, „who is who“, nach Stichwörtern, nach verschiedener Art dieser Literatur (z. B. Kataloge, Ansichtskartenverlage, Lexika und Glossare) usw.
– Verzeichnisse für Fachzeitschriften: derzeitige Zeitschriften, Vereinszeitschriften, ehemalige Zeitschrift und spezialisierten Listen

…und weitere spezialisierte Verzeichnisse, wobei Doppelnennungen weitestgehend vermieden wurden. Soweit es jedoch wesentlich erschien, sind einzelne Gesichtspunkte aus Werken an verschiedenen Stellen zusätzlich aufgelistet. Teilweise sind die Werke mit Kommentaren bzw. kurzen Beschreibungen versehen, um die Orientierung zu erleichtern.

Insgesamt hat es unter anderem 277 Einzelnennungen von Literaturquellen in den Kapiteln 2.1 bis 3.5, was nicht besonders viel klingt. Es enthält aber Auskunft zu weiteren Literaturverzeichnissen, deren Einträge nicht alle in den Listen enthalten sind.

Gegen Ende befindet sich eine Zusammenstellung von ein paar wichtigen Literaturbeiträgen im Internet und noch eine kurzes Kapitel, wie solche Literatur gefunden werden kann.

== Nachtrag vom 23. Mai 2015 ==
Es ist ein Ergänzungsband/Supplement zum Buch „Die Welt des Ansichtskartensammelns“, auch in Kombination mit dem Hauptwerk zum Sonderpreis beim Verlag erhältlich.

Seitenanzahl: 44
Der Verkaufspreis (separat): 8,50 Euro, ISBN 978-3-932198-02-1 => hier erhältlich
Der Verkaufspreis (Hauptwerk ohne Ergänzungsband): 17,60 Euro, ISBN 978-3-932198-91-5 => hier erhältlich
Der Verkaufspreis (kombiniert mit Hauptwerk): 23,50 Euro => hier erhältlich

Direkt erhältlich bei: Phil*Creativ Verlag, Vogelsrather Weg 27, 41366 Schwalmtal, Tel. 0 21 63/30 777, Fax: 0 21 63/3 00 03, Email: faktura@philcreativ.de oder im Online-Shop unter www.phil-shop.de.

== Nachtrag vom 05. Februar 2016 ==
Die deutsche Version der Ansichtskarten Bibliografie ist jetzt auch überall im Buchhandel erhältlich.

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

10-jähriges Jubiläum der Website

Vor jetzt beinahe 10 Jahren startete ich diese Website. Ein guter Anlass um wieder eine Bilanz zu ziehen.

Chronologie der Website:

  • April 2005: Start der Website
  • Mai 2006: Start des Blogs für Philokartie bzw. Ansichtskarten
  • September 2007: Start des Glossars
  • Oktober 2008: Zählerstand erreicht 100.000 Besucher
  • April 2010: 5-jähriges Jubiläum der Website
  • August 2010: Glossar/Lexikon hat 150 Einträge
  • Ende 2010: Start der Schreibarbeiten für „Die Welt des Ansichtskartensammelns“
  • Oktober 2011: Erscheinungstermin für das Buch; einige Inhalte hier herausgenommen
  • Dezember 2012: Zählerstand erreicht 500.000 Besucher
  • März 2013: Zählerstand erreicht eine Million Seitenaufrufe
  • März 2015: Zählerstand erreicht 750.000 Besucher
Veröffentlicht unter Internes | Hinterlasse einen Kommentar

Sammlerbörseninfo für 2015 erscheinen

Soeben ist die neue Sammlerbörseninfo (SBI) für 2015 erschienen, siehe:
Zeitung 2015.pdf

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Sammler oder Philokartist

Der erste Schritt um Philokartist zu werden, ist mit dem Sammeln von Ansichtskarten zu beginnen. Ist die Sammelleidenschaft erst mal entstanden, verbringt ein Sammler immer wieder Zeit mit der Suche nach den Sammelstücken. Manchem Sammler ist das nicht genug und dann wird aus einem reinen Ansichtskartensammler ein Philokartist. Ich würde sagen ein Philokartist wird man als ein Vereinsmitglied, Aussteller, Organisator, Händler oder Autor auf dem Gebiet des Ansichtskartensammelns, was auch Philokartie genannt wird. Es ist also jemand der sich über das reine Sammeln hinaus mit dem Gebiet zu tun hat. Tritt irgendwann das reine Sammeln in den Hintergrund, kann es sein dass ein reiner Philokartist übrig bleibt, weil nicht mehr aktiv gesammelt wird, sich aber noch in irgendeiner Art mit dem Bereich beschäftigt. So könnte etwa als einem ehemaligen aktiven Sammler, ein Philokartist werden der sich fast nur noch mit der einschlägigen Literatur, etwa als Autor beschäftigt. Natürlich gibt es genauso Fälle, wo der erste Schritt nicht stattfindet, z. B. falls ein Händler das direkt professionell angeht, ohne selbst jemals gesammelt zu haben. So könnte man in Analogie zum Begriff Berufsphilatelist, dem des Berufsphilokartist definieren. Das sind Händler die gleichzeitig viel Wissen von den Gebieten haben.
Es gibt also einen Unterschied zwischen Ansichtskartensammler und Philokartisten, wobei es natürlich eine breite Überschneidung geben kann. Das Eine schließt das Andere nicht aus, sondern ergänzt sich meist.
Diese Unterscheidungen gibt es genauso bei anderen Sammelgebieten, wie:
• Briefmarkensammler oder Philatelist
• Münzensammler oder Numismatiker

Veröffentlicht unter Definitionen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Französisches Sammlerbuch

Gerade habe ich ein französisches Ansichtskartensammlerbuch entdeckt:

C. Bourgeois, M. Melot: Les cartes postales. Nouveau guide du collectionneur. Editions Atlas, Paris 1983, ISBN 2-7312-0134-7, 128 S.

Vom Themenspektrum ist es mit unserem Buch „Die Welt des Ansichtskartensammelns“ ähnlich. Ich spreche zwar kaum französisch, aber um in etwa zu wissen worum es jeweils geht reicht mein Sprachverständnis. Es sind noch mehr bzw. größere Abbildungen enthalten, aber dafür hat es keinen Lexikonteil. Es ist etwa im DIN A4 Format, hat eine stabile feste Bindung und hat einige Farbabbildungen. Es gibt einige Verkaufsangebote im Internet, um das Buch antiquarisch zu erwerben.

Kapitelübersicht:

  • les débuts de la carte postale
  • les epoques de la carte postale illustrée
  • les procedes d’impression et de fabrication
  • la collection et ses themes
  • l’art de collectionner
  • la carte postale aujourd’hui et demain
  • cartophilie pratique

Ich hätte nicht mehr gedacht jetzt noch so ein Buch entdecken zu können, da ich schon relativ lange nach solcher Literatur recherchiere. Aber da ich die französische Sprache eigentlich kaum kann, war es natürlich um so schwieriger zu finden.

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Philokartistisch gutes Buch erworben

Da ich von Herbert Wolf die geschichtlichen guten Beiträge in der Zeitschrift „Gruss aus…“ kannte und mir ein Bekannter das Buch schon mal nebenbei gezeigt hat, schaute ich mir im Webauftritt der Deutschen Nationalbibliothek das vielversprechende Inhaltsverzeichnis (PDF-Datei) an. Da mich die Thematik interessiert kaufte ich mir das Buch jetzt vor ein paar Tagen und wurde positiv überrascht.
Vom Titel her ist nicht sofort zu vermuten, dass es aus der fachlichen Sicht der Postkartenkunde ebenfalls Relevanz hat. Es ist das Buch „Farbige Postkartengrüsse aus dem Bayerischen und Oberpfälzer Wald“ von Herbert Wolf, Verlag: Morsak, Grafenau 1985, ISBN 3-87553-230-9 mit 207 Seiten. Der philokartistisch bemerkenswerte erste Buchteil, von Seite 1 bis 42, beinhaltet informatives über geschichtliches zu Post- und Ansichtskarten bzw. Philokartie, Drucktechnik mit einigen Literaturverweisen. Im Zweiten Teil sind Ansichtskartenabbildungen aus der Region, der mit einem weiteren auswertenden Datenteil Fortsetzung findet. Gegen Ende des Buches ist ein gutes Literaturverzeichnis auf Seite 202 bis 203, auf das sich die Quellenverweise beziehen. Eine Buchbesprechung war in der „Gruss aus…“ vom Februar 1985 auf Seite 21. Daraus ist zu entnehmen, dass im Buch 187 meist farbige Abbildungen enthalten sind.
Nach heutigem Wissensstand müsste vielleicht im ersten Teil noch das Eine oder Andere darin ergänzt werden, aber es waren mehrere, mir bislang unbekannte Einträge zur Postkartenkunde im Literaturverzeichnis.
Leider ist es bei solchen Büchern mit Präsentationen von Ansichtskarten ihnen nicht immer ohne weiteres anzumerken, ob sie auch aus allgemeiner philokartistischer Sicht von Interesse sind.

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der erste Ansichtskartenkatalog der Welt?

Der mir bislang älteste bekannte allgemeine Ansichtskartenkatalog stammt aus dem Jahr 1968 von James L. Lowe aus den USA und hat den Titel „Standard Postcard Catalog“. In einer Neubearbeitung erschein dieser nochmal 1982. James L. Lowe brachte außerdem eine Reihe von Spezialkatalogen für Ansichtskartensammler heraus und betätigte sich als Redakteur der Ansichtskartensammlerzeitschrift „Deltiology“ oder auf deutsch „Philokartie“.
Zuvor gab es schon eine Art Vorläufer von J. R. Burdick mit einem Katalog für „American Trading Cards“ von 1953. Das war aber vielmehr eine eigene Kartenart die eigentlich nicht soviel mit Postkarten zu tun haben, außer ihrem vergleichbarem äußeren Erscheinungsbild.
Außerdem gab es lange Zeit davor Kataloge für Ganzachenpostkarten, aber der erste Katalog, speziell für Ansichtskarten, ist nach meinen bisherigen Wissensstand der von 1968 aus den USA. Das gilt zumindest für den englischsprachigen und deutschsprachigen Bereich. Es könnte natürlich sein das es in anderen Sprachen schon vorher frühere Ansichtskartenkataloge gab, was ich aber für den westeuropäisch-sprachigen Raum bislang ausschließen kann.

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar